Medaillen für vier Oberpfälzer

(we/dpa) Vier Oberpfälzer sind am Montag mit der Bayerischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet worden: der ehemalige Amberger Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer, der frühere Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg, Franz Kick, der Schwandorfer Ex-Landrat Volker Liedtke und Johann Zelzner, ehemaliger Regenstaufer Bürgermeister. Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) überreicht insgesamt 50 Preisträgern im Maximilianeum die Auszeichnung.

Unter den Geehrten war auch der Regisseur Joseph Vilsmaier (75). "Mit seinem Wirken für den deutschen Film und seinem Engagement im Hochschulrat der Hochschule für Fernsehen und Film in München leistet Herr Vilsmaier einen wichtigen Beitrag zum Ansehen Bayerns und der Filmstadt München", teilte der Landtag zur Begründung mit.

Auch der BR-Reporter Ulrich Chaussy wird geehrt - unter anderem für seine über 30 Jahre langen Recherchen zu den Hintergründen des Oktoberfest-Attentats. Zu den Preisträgern gehören zudem die ehemalige Präsidentin des Bayerischen Roten Kreuzes, Christa Prinzessin von Thurn und Taxis, sowie Schwester Theodolinde Mehltretter. Die sozial engagierte Ordensfrau leitet den Brunnenbetrieb der Adelholzener Alpenquellen. Mit der Verfassungsmedaille in Gold und Silber werden seit 1961 Bürgerinnen und Bürger geehrt, die in besonderer Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern beitragen und sich für die Werte der Bayerischen Verfassung einsetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.