Mehr Ärzte denn je

Noch nie hat es in Deutschland so viele Ärzte gegeben wie heute - dennoch warnen die Mediziner vor wachsendem Ärztemangel. Nach einer neuen Statistik der Bundesärztekammer arbeiten derzeit mehr als 365 000 Mediziner in der Bundesrepublik. Die Zahl der bei den Landesärztekammern gemeldeten ärztlich tätigen Mediziner sei im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent gestiegen, teilte die Kammer am Dienstag in Berlin mit.

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery sagte: "Dieses leichte Plus reicht bei Weitem nicht aus, um die Lücken in der medizinischen Versorgung zu schließen." So wollten junge Ärzte neben dem Beruf auch Freizeit und Zeit für die Familie. Das Bedürfnis nach festen Arbeitszeiten und flexiblen Arbeitszeitmodellen sei bei jungen Medizinern gewachsen. Die Zahl der angestellten Ärzte im ambulanten Bereich sei binnen 20 Jahren von etwa 5400 auf gut 26 300 gestiegen. Der Frauenanteil habe sich um mehr als 35 Prozent auf über 45 Prozent erhöht. 23 Prozent der niedergelassenen Ärzte planten bis zum Jahr 2020 ihre Praxis aufzugeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.