Mehr Einwohner in Wunsiedel

Die Stadt Wunsiedel hat den Bevölkerungsschwund erst einmal gestoppt. Nach Angaben von Prof. Dr. Lothar Koppers, Direktor des Instituts für angewandte Geoinformatik und Raumanalysen Waldsassen-Dessau, ist die Zahl der Einwohner im zweiten Halbjahr 2013 erstmals seit dem Jahr 1996 wieder leicht gestiegen - um 13 auf 9333. In einer vor drei Jahren gestarteten Studie wurden von seinem Institut die Probleme in der oberfränkischen Stadt exakt analysiert. Hauptursache für den Bevölkerungsschwund war demnach das mangelhafte Immobilienangebot, vor allem in der Innenstadt. Dem wurde mit einem Maßnahmenpaket begegnet. (Seite 3)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.