Mehr Geburten im Freistaat

(KNA/za) In Bayern sind 2013 mehr Kinder zur Welt gekommen. Die Zahl der Lebendgeborenen stieg gegenüber 2012 um 2,4 Prozent auf knapp 109 600, wie das Landesamt für Statistik am Dienstag mitteilte. Gleichzeitig stieg die Zahl der Sterbefälle um 1,2 Prozent auf rund 126 900, wie es in der Mitteilung weiter heißt. 2013 seien damit im Freistaat mehr als 17 300 Kinder weniger geboren worden als Menschen verstarben. In der Oberpfalz kamen 8647 Kinder zur Welt, 0,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Gleichzeitig starben 11 549 Menschen (plus 1,1 Prozent). Damit gab es 2902 Sterbefälle mehr als es Geburten gab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.