Mehr Geld für Zivilbeschäftigte

Die Gehälter der rund 17 000 Zivilbeschäftigten ausländischer Streitkräfte in Deutschland steigen rückwirkend zum 1. September um 2,4 Prozent. Darauf haben sich Vertreter der Arbeitgeber und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in der dritten Verhandlungsrunde am Mittwoch in Bonn geeinigt, teilte Verdi mit. Das Tarifergebnis gilt für zwölf Monate. Die Gewerkschaft hatte ein Plus von 3 Prozent gefordert, mindestens aber 90 Euro mehr. Der Abschluss gilt auch für Beschäftigte, deren Standorte aufgelöst werden sollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.