Mehr Kliniken in roten Zahlen

Die Hälfte der bayerischen Krankenhäuser schreibt rote Zahlen. Bei einer Umfrage der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG) gaben 49 Prozent der befragten Kliniken an, sie hätten im vergangenen Jahr Verlust gemacht. Damit lag der Prozentsatz in etwa genauso hoch wie in den beiden Vorjahren. Im Jahr 2010 hatte der Anteil der defizitären Kliniken erst bei 20 Prozent gelegen. Besserung sei nicht in Sicht, berichtete die BKG am Dienstag in München: Auch fürs laufende Jahr erwarte die Hälfte der bayerischen Krankenhäuser Verluste. Das räumte BKG-Geschäftsführer Siegfried Hasenbein ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.