Mehr Polizeipräsenz auf Christkindlmarkt
Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen

Weihnachtsmarkt Regensburg Bild: Popp (Archiv)
Regensburg. (dpa) Besucher des Christkindlmarktes in Regensburg müssen sich auf verstärkte Sicherheitsmaßnahmen einstellen. Grund dafür seien die Terroranschläge in Paris und die allgemeine Sicherheitslage in Deutschland, teilte eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch mit und bestätigte damit Medienberichte.

Die Polizei werde mehr Präsenz zeigen und verstärkt Streife gehen. Auf eine Videoüberwachung werde jedoch verzichtet. Der Christkindlmarkt in der Nähe des Regensburger Doms beginnt am 23. November und dauert bis zum 23. Dezember.

Auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt im Schloss Thurn und Taxis (25. November - 23. Dezember) wird nach Angaben des Veranstalters jeder Besucher von einer Kamera aufgenommen. Zudem sollen bei Verdachtsmomenten Taschen kontrolliert werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.