"Menschen mit Hintergrund": Preis der Uni Regensburg
Sie führen zusammen

(nt/az) Louis Destin Siewe und der Verein "TASH - Deutsch-Albanische Studenteninitiative" sind von der Universität Regensburg mit dem "Preis für Menschen mit Hintergrund" ausgezeichnet worden. Der aus Kamerun stammende Siewe erhielt den mit 15 000 Euro dotierten Hauptpreis, gestiftet von BMW.

Der Förderpreis von 5000 Euro, finanziert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), ging an TASH. Beide Auszeichnungen wurden von Professor Udo Hebel, dem Präsidenten der Universität Regensburg, überreicht.

Siewe kam 1999 im Alter von 17 Jahren als politischer Flüchtling nach Deutschland. Er setzt sich beständig dafür ein, Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzuführen. Der Verein "TASH - Studenteninitiative der Diaspora-Albaner e. V." wurde im März 2007 als Plattform zur Völkerverständigung geschaffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.