Mesnerin nimmt nach 32 Jahren Abschied

Mesnerin nimmt nach 32 Jahren Abschied (lk) "Ich war froh und dankbar, bei Amtsantritt so eine erfahrene Mesnerin zu haben", würdigte Pfarrer Michael Kelinske das Wirken von Betty Reymann. Beim Sonntagsgottesdienst verabschiedete die Kirchengemeinde ihre langjährige Mesnerin. Nach 32 Jahren Mesnerdienst in der St. Erhard-Kirche zieht sich Betty Reymann nun zurück. Pfarrer Kelinske würdigte ihren Einsatz, übermittelte den Dank der gesamten Kirchengemeinde und des Kirchenvorstandes. Die Buben und Mädchen
"Ich war froh und dankbar, bei Amtsantritt so eine erfahrene Mesnerin zu haben", würdigte Pfarrer Michael Kelinske das Wirken von Betty Reymann. Beim Sonntagsgottesdienst verabschiedete die Kirchengemeinde ihre langjährige Mesnerin. Nach 32 Jahren Mesnerdienst in der St. Erhard-Kirche zieht sich Betty Reymann nun zurück. Pfarrer Kelinske würdigte ihren Einsatz, übermittelte den Dank der gesamten Kirchengemeinde und des Kirchenvorstandes. Die Buben und Mädchen vom Kindergottesdienst bedankten sich mit einem Lied, einem Erinnerungsgeschenk und mit vielen guten Wünschen. Friedrich Würner übernimmt das Mesneramt übergangsweise, bis ein neuer Mesner gefunden ist. Im Bild von links Betty Reymann, Kirchenvorsteherin Inge Üblacker, Kirchenvorsteher Friedrich Würner und Pfarrer Michael Kelinske. Bild: lk
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.