Messerattacke: Haftstrafe für Mann
Aus der Region

Amberg/Schwandorf. (hou) Weil er seine Ehefrau und später einen Polizisten mit dem Messer bedrohte, muss ein 29-Jähriger aus Schwandorf zweieinhalb Jahre in Haft. Die Erste Strafkammer des Landgerichts Amberg ordnete außerdem eine längerfristige Alkoholtherapie an. Von einer Unterbringung in der Forensik sahen die Richter ab. Nach dem Genuss einer halben Flasche Wodka hatte der Arbeitslose zunächst seine Ehefrau geschlagen, am Hals gepackt und mit einem aus der Küche geholten Brotmesser bedroht. Als zwei Polizisten am Haus vorfuhren, stürzte er sich auf einen der Beamten und zog mit dem Messer aus.

Der Mann, der in Schwandorf schon einmal aufgefallen war, als er zu einem Streit eine Buschmachete mitgebracht hatte, ist psychisch erkrankt. Das Leiden münde allerdings immer erst dann in völlig unkontrollierte Gewalttätigkeiten, wenn er Alkohol getrunken habe, äußerte eine Sachverständige.

Trockeneis gegen Pulver

Vohenstrauß. (dob) Mehr als einen Monat nach der außer Kontrolle geratenen Single-Party in Vohenstrauß (Kreis Neustadt/WN) mit 23 Verletzten (wir berichteten) laufen die Reinigungsarbeiten in der Stadthalle. Eine Spezialfirma ist seit vergangener Woche damit beschäftigt. Am Samstag, 14. März, hatte ein Diskjockey die Halle mit dem weißen Pulver eines Feuerlöschers eingenebelt. Der feine Staub drang in alle Ritzen; die Halle musste gesperrt werden.

Ein Gutachter, der die Halle nach dem Vorfall in Augenschein genommen hatte, hat sich für Freitag erneut angekündigt. Erst wenn er grünes Licht gibt, kann die Halle wieder für Veranstaltungen geöffnet werden. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer sagte, er sei zuversichtlich, dass die Halle im Mai wieder den Regelbetrieb aufnehmen könne. Die Reinigungskräfte hatten nicht nur 400 Stühle mit einem Spezialverfahren zu reinigen, sondern auch Wände und Decken-Lamellen der Halle. Zum Einsatz kam dabei eine Trockeneisbehandlung.

Polizei nimmt Gewalttäter fest

Weiden. (nt/az) Die Polizei hat am späten Dienstagabend in Weiden einen in Österreich mit Haftbefehl gesuchten 57-jährigen Mann festgenommen. Dem Mann wird versuchte Tötung vorgeworfen. Er hatte Mitte April einen 37-Jährigen schwer verletzt. Der 57-Jährige ließ sich nach Angaben der Polizei bei einer Routinekontrolle widerstandslos festnehmen. Nun ist er in Haft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.