Mexiko zittert vor "Patricia"

Mit Holzplatten versuchten Menschen an der mexikanischen Pazifikküste Häuser vor dem Hurrikan "Patricia" zu schützen. Bild:
Angesichts des Hurrikans "Patricia" verlegt Mexikos Regierung Soldaten und Polizisten in die Gefahrenzone am Pazifik. Im Bundesstaat Jalisco im Westen des Landes werde ein Einsatzzentrum der Streitkräfte eingerichtet, teilte die Nationale Sicherheitskommission am Freitag mit. Zudem werde ein Bataillon mit schwerem Gerät und Feldküchen für die Versorgung von Evakuierten in die Region geschickt. "Patricia" ist wohl der bisher schwerste Hurrikan. Der Wirbelsturm der Kategorie 5 erreichte in den Böen Windgeschwindigkeiten von bis zu 400 Kilometer pro Stunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.