Michaela May in Schwarzenfeld
Aus der Region

Schwarzenfeld. (td) Wenn es der guten Sache dient, fahren die Münchener Schauspielerin Michaela May und ihr Mann, der Fernsehregisseur Bernd Schadewald, an einem Feiertag auch einmal 180 Kilometer weit in die oberpfälzische Provinz. Am "Tag der deutschen Einheit" kam das prominente Paar mit dem Auto nach Schwarzenfeld (Kreis Schwandorf), um sich am dortigen Wandertag zu beteiligen.

Der Erlös der Großveranstaltung ging an die deutsche Mukoviszidose-Vereinigung, die mit Spenden den Kampf gegen die tückische Erbkrankheit finanziert. Schon seit 20 Jahren engagiert sich die Schauspielerin für diese Hilfsorganisation und rührt die Werbetrommel. In Schwarzenfeld kam ein vierstelliger Betrag zusammen, weil der veranstaltende Wanderverein die Startgelder als Spende weitergab. Schecks überreichten auch Arnold Kimmerl als Vertreter des Landkreises Schwandorf, der örtliche Bürgermeister Manfred Rodde und Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder, die aus dem benachbarten Wernberg-Köblitz stammt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.