"Milchstraße" bleibt unerreicht

An der chinesischen "Milchstraße" kommt vorerst niemand vorbei: Zum sechsten Mal in Folge führt die Rechenanlage "Tianhe-2" in Guangzhou die Top Ten der schnellsten Supercomputer an. Mit 33,86 Petaflops (Billiarden von Kalkulationen pro Sekunde) rechnet die Anlage an der Universität für Verteidigungstechnologie. Der Großrechner "Hazel Hen" (5,6 Petaflops) im neuen Höchstleistungsrechenzentrum HLRS bei Stuttgart schaffte es auf den achten Platz. Er ist Teil eines Clusters der Universität Stuttgart.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.