Millionen-Regen auf die Oberpfalz

(nt/az) Die Oberpfälzer Kommunen erhalten im kommenden Jahr rund 352 Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen. Davon entfallen 28 Millionen Euro auf die kreisfreien Städte, 195 Millionen Euro auf die Gemeinden und 129 Millionen Euro auf die Landkreise. Diese Zahlen nannte Finanzstaatssekretär Albert Füracker (CSU) am Dienstag in München.

Mit 228 Euro je Einwohner erhalten die kreisangehörigen Gemeinden der Oberpfalz laut Füracker um 48 Prozent höhere Schlüsselzuweisungen als der bayerische Durchschnitt, die Landkreise bekämen mit 151 Euro je Einwohner 19 Prozent mehr als der bayerische Durchschnitt.

Auf die Stadt Amberg entfallen 10,2 Millionen, auf Weiden 17,6 Millionen Euro. Der Landkreis Amberg-Sulzbach erhält 17,7 Millionen Euro, der Kreis Neustadt/WN 17,6 Millionen Euro, der Kreis Schwandorf 19,4 Millionen Euro und der Landkreis Tirschenreuth 11,8 Millionen Euro. Nach Angaben des CSU-Landtagsabgeordneten Tobias Reiß steigen die Schlüsselzuweisungen bayernweit um 5,4 Prozent auf 3,14 Milliarden Euro, in der nördlichen Oberpfalz (Landkreise Tirschenreuth und Neustadt/WN sowie Stadt Weiden) um 11,6 Prozent auf 100 Millionen Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.