Misshandlung: Vater muss zehn Jahre in Haft

Er misshandelte seine vier Kinder, ein nicht einmal drei Monate alter Junge starb: Wegen Körperverletzung mit Todesfolge und Misshandlung von Schutzbefohlenen ist ein 30 Jahre alter Vater aus dem niederrheinischen Xanten zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann habe im Juli vergangenen Jahres seine beiden Säuglinge geschüttelt, vermutlich als sie Hunger hatten und schrien, befand das Landgericht Kleve. Ein Zwilling sei an den Hirnverletzungen gestorben, sein Bruder habe schwer verletzt überlebt. Auch gegen zwei etwas ältere Kinder sei der Mann gewalttätig geworden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.