Mit Blumen für schöne Orte

Gepflegte Gärten oder bunter Blumenschmuck an den Hausfassaden sorgen für ein angenehmes Erscheinungsbild der Orte. Die gelungensten Beispiele werden mit Sachpreisen ausgezeichnet. Und Blumen dürfen da nicht fehlen.

Im Schützenhaus führte der Obst- und Gartenbauverein Wildenau seine Preisverleihung für den diesjährigen Blumenschmuckwettbewerb durch. Vorsitzender Michael Ebenhöch informierte, dass sich 22 Anwesen an dem Wettbewerb beteiligt haben.

Ebenhöch dankte allen, die zum Gelingen beitragen haben, sowohl bei der Bewertung als auch beim Sammeln der Sachpreise. Unterstützt wurde der Wettbewerb von der Gärtnerei Peter Haubner Neustadt, dem Erdenwerk Ziegler Stein und der Raiffeisenbank Tirschenreuth. Der 1. Platz ging an Gerti Heinrich. Die weiteren Plätze belegten: Maria Haubner, Schirnbrunn, Rita Ebenhöch, Anita Walter, Resi Zeitler, Roswitha Roth, Gerlinde Würner, Josef Schön, Ina Haubner, Schirnbrunn, Marianne Witt, Annemarie Röckl, Schirnbrunn, Evi Stahl, Berta Roth, Angela Bruischütz, Gertrud Helm, Maria Helm, Martha Albrecht, Maria Dürnhofer, Diana Baier, Ingrid Bartl, Schirnbrunn, und Albert Gollwitzer. Alle Teilnehmer erhielten Sachpreise
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.