Mit Feuereifer bei der Sache

Der Ausbildungsstand der Jungfeuerwehren im Landkreis ist auf hohem Niveau. Das stellten 105 Teilnehmer aus Plößberg und Bärnau beim Wissenstest 2014 unter Beweis. Bild: hfz

Wenn es auf der Straße gekracht hat, wenn es brennt oder wenn jemand Hilfe in irgendeiner anderen Situation braucht. Stets ist es die Feuerwehr, die als erstes vor Ort ist. Damit im Ernstfall auch alles wie am Schnürchen klappt heißt es üben, üben, üben. Das Gelernte wird im Wissenstest abgefragt.

Der Wissenstest für Feuerwehren wurde 1973 durch das Bayerische Innenministerium eingeführt. Der Test ist für Jugendliche von 12 bis 18 Jahre und in vier Stufen unterteilt. Er beinhaltet einen theoretischen und je nach Landkreis einen praktischen Teil.

Unter anderem geht es dabei um Fahrzeugkunde, das richtige Verhalten bei Notfällen, um die Organisation der Feuerwehr, um persönliche Schutzausrüstung und vieles mehr.

Stattliche Beteiligung

105 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus den Gemeinden Bärnau und Plößberg, dem Bezirk des Kreisbrandmeisters Willi Horn, stellten sich jetzt dem Wissenstest 2014 im Gerätehaus in Bärnau. Im Anschluss an die theoretische Prüfung zum Thema Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen in der Feuerwehr, wurde 32 Mal die Stufe 1-Bronze, 13 Mal, die Stufe 2-Silber, 14 Mal die Stufe 3-Gold, 22 Mal, die Stufe 4-Urkunde 1, 14 Mal die Stufe 5-Urkunde 2, 6 Mal die Stufe 6-Urkunde 3 und 1 Mal die Stufe 7-Urkunde 4 von Kreisbrandinspektor Lorenz Müller und Kreisbrandmeister Willi Horn an die Feuerwehranwärter überreicht.

Zuvor mussten sich die Jugendlichen im praktischen Teil bereits in ihrer Feuerwehr beweisen. Im Schnitt wird im ganzen Landkreis pro Jahr 6 Mal die Stufe 6 verliehen. Dass dieses Jahr die Auszeichnung gleich 6 Mal allein im KBM-Bereich Horn verliehen werden konnte, sei ein Beleg für die hervorragende Jugendarbeit, die hier geleistet werde, hieß es aus den Reihen der Führungsdienstgrade.

Sie bedankten sich bei den Jugendlichen und deren Ausbildern für die große Lernbereitschaft und gratulierten zum hervorragenden Ergebnis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.