Mit Licht und Schatten

Michael Bodensteiner (vorne, Dritter von rechts) feierte 90. Geburtstag. Seine Frau Maria, Geschwister sowie Vertreter von Kirche, Gemeinde und Vereinen gratulierten. Bild: sl

Nicht alles war eitel Sonnenschein im Leben von Michael Bodensteiner. Er verlor viele Familienangehörige, musste mit 18 in den Krieg und dann in der Landwirtschaft hart arbeiten. Doch er kämpfte sich durch. Zum 90. Geburtstag kamen viele Weggefährten und ehrten den früheren Gemeinderat von Lerau.

Michael Bodensteiner, feierte 90. Geburtstag mit seiner großen Familie - der Frau, zwei Geschwistern, sieben Kindern, 18 Enkeln und vier Urenkeln - sowie Vertretern von Leuchtenberg, der Kirche und von Vereinen im Gasthof "Schnogenhof" in Wieselrieth. Der gebürtige Kleßberger kam als viertes von zehn Kindern auf dem "Kouhlmesserhof" zur Welt. Zwei Geschwister starben früh. Zwei Brüder fielen im Zweiten Weltkrieg, eine Schwester wurde vor über 65 Jahren Opfer eines Gewaltverbrechens. Ein Marterl erinnert noch heute an den Tatort. Bodensteiner selbst musste mit 18 Jahren in den Krieg. 1956 heiratete er Maria Riedl aus Iffelsdorf im Landkreis Schwandorf. Das Paar bewirtschaftete das landwirtschaftliche Anwesen, dass er von seinen Eltern in Kleßberg übernahm.

"Mein lieber Michl, Gott gab dir Segen, Freude und Kraft, und so war dein Leben gefüllt mit Arbeit, Liebe und Sinn und konntest viele Ernten einbringen. Und wenn du an die durchschritten Lebenszeit denkst und aus der Vergangenheit lebst, zeigt es, dass nicht alles Gnade war", sagte seine Schwester Theresia, Ordensfrau Mariagoretti von den Armen Schulschwestern, die ausführlich das Leben ihres Bruders schilderte.

Dank der Marktgemeinde

Bürgermeister Anton Kappl dankte im Namen der Marktgemeinde Leuchtenberg für die ehrenamtliche Zeit Bodensteiners als Gemeinderat und überreichte eine Lourdeskerze. Auch Altbürgermeisterin Waltraud Benner-Post überbrachte Glückwünsche. Mit den Worten "Ich habe dich treu begleitet nach Jesaja" sprach Pfarradministrator Moses Gudapati für die Expositur St. Jakob Döllnitz dem praktizierenden Christen Segenswünsche aus.

70 Jahre bei der Feuerwehr

Über 70 Jahre ist Bodensteiner bei der Feuerwehr Lerau, weshalb eine Delegation mit Vize-Vorsitzendem Peter Schwabl gratulierte. Vom OWV Leuchtenberg überreichte Vorsitzender Micheal Schwabl ein Geschenk und dankte für 40 Jahre Treue.

Bodensteiner hatte 1959 den Döllnitzer Kriegerverein mit gegründet. Da er bereits als 18-Jähriger in den Krieg musste, war es ihm damals wichtig, den Kriegerverein Döllnitz, die heutige Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK), mit aus der Taufe zu heben.

Seit der Gründung des Vereins und damit seit 55 Jahren war Bodensteiner Vorstandsmitglied. Dies nahm die SRK mit Vorsitzendem Walter Imbs zum Anlass, den Kameraden mit dem großen Verdienstkreuz in Gold des Bayerischen Soldatenbunds (BSB 1874) auszuzeichnen. Imbs dankte für unermüdlichen Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.