Mitgliederzahl steigt seit 2011

Der ASV Haselmühl besteht seit 1947. Er ist damit der älteste Sportverein in Kümmersbruck - und es muss auch niemanden um die Zukunft bange sein. Das zeigte die Jahreshauptversammlung, bei der Vorsitzender Peter Meier und seine Abteilungsleiter über viele Aktivitäten samt Zuwachs berichteten.

"Seit vier Jahren sind die Mitgliederzahlen steigend", freute sich die Führungsriege, die auch sportlich eine erfolgreiche Bilanz zog. "Aushängeschilder" für die Grün-Schwarzen sind die erste und zweite Mannschaft, die direkt aufgestiegen sind.

100 000 Euro fürs Heim

Der Umbau und die mittlerweile abgeschlossene Sanierung des Sportheims hat die Verantwortlichen in letzter Zeit stark beschäftigt und die Vereinsschatulle mit rund 100 000 Euro belastet, ließ 2. Schatzmeister Johannes Amrhein wissen. Das ist nach seinen Worten auch der Grund dafür, dass der Kassenbericht für 2014 mit einem fünfstelligen Minus abschließe. Jedoch: Die Zuschüsse des BLSV und der Gemeinde, die bei der Versammlung durch die Bürgermeister Birgit Singer-Grimm und Hubert Blödt sowie SPD-Fraktionssprecher Manfred Moser vertreten war, würden das Minus reduzieren.

Peter Meier stellte klar heraus: "Diese Sanierungsmaßnahme wird den Haushalt in den nächsten Jahren wegen der Tilgung sicherlich noch belasten und äußerste Sparsamkeit erfordern. Ich habe jedoch keine Bedenken, denn bei unserem Schatzmeister Reiner Volkert sind unsere Finanzen in guten Händen." Der ASV hat jetzt ein schmuckes Sportheim, für das die Ehrenamtlichen rund 2000 Arbeitsstunden selbst geleistet haben - ein Beweis für die "große ASV-Familie", wie bei der Versammlung deutlich gemacht wurde.

Meier dankte ebenfalls für die "größtmögliche Unterstützung" durch die Gemeinde und lobte die Zusammenarbeit mit der JFG Mittlere Vils, vertreten durch den neuen Vorsitzenden Oliver Pankow, bei der derzeit 62 Kinder und Jugendliche des ASV aktiv seien.

Auch gesellschaftlich sind die Haselmühler sehr zufrieden, was unter anderem seit Juni am neuen Wirt Georg Birner liege. Neben diversen Festen und Feiern aller Abteilungen soll die Sportlerkirwa von 24. bis 26. Juli heuer wieder ein Höhepunkt sein. Zuvor ist am 25. Juni ein Benefizspiel zugunsten der Aktion "Amberger Kinder helfen Kindern" geplant zwischen einer Amberger Auswahl und dem tschechischen Erstligisten Victoria Pilsen, der vom langjährigen Ex-Bayernligatrainer Miroslav Koubek (1. FC Amberg) trainiert wird.

Die Damengymnastikgruppe (Leitung Karin Prechtl-Rösl) ist ihrem Namen getreu "immer fit" wie auch die Vorschulkinder beim Kinderturnen (Übungsleiter Martin Schmidt). Im Schüler- und Jugendbereich herrscht ebenso reger Betrieb, dank engagierter Betreuer und Leiter, aber auch vieler Eltern, wie es hieß.

444 Leute machen mit

Apropos aktiver Verein: Derzeit hat der ASV 444 Mitglieder - acht mehr als noch 2014 -, davon 106 Schüler bis 14 Jahre (Vorjahr 93), 33 Jugendliche bis 18 Jahre (Vorjahr 34), 43 Studenten/Azubis (zuvor 36), 161 Erwachsene und 86 Rentner (82) sowie 15 Ehrenmitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.