Mobile Dienstleistungen für Senioren
Hilfe für den Alltag

Wer aufgrund einer Krankheit oder im Alter nicht mehr in der Lage ist, seinen Alltag selbstständig zu bewältigen, kann in ein Pflegeheim ziehen - oder mit verschiedenen Hilfestellungen versuchen, weiter in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Mit ambulanten Pflegediensten und Essen auf Rädern kann dieses Vorhaben erfolgreich in die Tat umgesetzt werden.

Bei der Wahl des ambulanten Pflegedienstes sollten sich Senioren genau überlegen, in welchen Bereichen sie Unterstützung benötigen - beim Anziehen, Waschen, Einkaufen, Kochen oder/und Putzen? Zudem sollten verschiedene Fragen geklärt werden, so etwa wie viele unterschiedliche Pflegekräfte ins Haus kommen oder ob die Mitarbeiter zeitlich flexibel sind. Wichtig ist überdies auch ein Kostenvoranschlag.

Auch bei der Hauptmahlzeit ist fremde Hilfe in vielen Fällen enorm wichtig. Viele Anbieter liefern täglich das Mittagessen ins Haus. Menschen mit einem Handicap können so eine warme Mahlzeit genießen, ohne selbst kochen, einkaufen und Geschirrspülen zu müssen. Gute Unternehmen garantieren dabei unter anderem pünktliche Lieferung an 365 Tagen im Jahr, unkompliziertes Bestellen und auch ein vielfältiges und ausgewogenes Angebot.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.