Moderne Holzfeuerungen und Solartechnik lassen sich intelligent vernetzen
Kachelofen plus Sonne

Sonne und Holz sind Zukunftsenergien mit hoher Versorgungssicherheit. Die Sonne etwa ist die wichtigste Energiequelle der Erde.

Ihre kostenlose intensive Wärmestrahlung kann besonders in der wärmeren Jahreszeit durch eine Solarthermie-Anlage direkt genutzt werden, die sich wiederum intelligent mit einem modernen, wasserführenden Kachelofen- oder Heizkaminsystem vernetzen lässt.

Dabei speisen beide regenerative Wärmelieferanten - Solarthermie und Holzheizung - ihre Energie in einen gemeinsamen Pufferspeicher, der bedarfsgesteuert das Warmwasser für Heizung und Brauchwasser liefert. Mit der Kraft der Sonne, die indirekt ja auch im Holz gespeichert ist, kann so ein Großteil des Jahres die Wärmeversorgung des Hauses sichergestellt werden.

Saubere Zukunftswärme

Hybridkonzepte auf Basis einer modernen Holzfeuerung bieten hohe Wirkungsgrade und entlasten gleichermaßen die Umwelt und die Haushaltskasse. Bis zu rund ein Drittel der Heizkosten lassen sich so einsparen. Zusätzlich macht man sich unabhängig von Öl und Gas.

Moderne, hochwertige Kachelöfen, Heizkamine oder Kaminöfen erfüllen die neuesten Bundesimmissionsschutzvorschriften und sind mit hocheffizienter Feuerungstechnik ausgestattet, zum Beispiel mit einer automatischen Steuerung und Verbrennungsluftregelung. Sie sorgen für eine optimale Ausnutzung des Brennstoffs und für die gleichmäßige, vollständige und damit schadstoffarme Verbrennung.

Holz ist zudem ein CO2-neutraler Brennstoff, es setzt nur soviel CO2 frei, wie es im Laufe seines Wachstums aufgenommen hat. Die Atmosphäre wird nicht zusätzlich belastet, das freigesetzte CO2 wird in einem natürlichen Kreislauf wieder von den Wäldern aufgenommen und zu neuem Brennstoff umgewandelt.

Hightech-Lösung

Das Angebot an technischen und gestalterischen Möglichkeiten der verschiedenen Ofensysteme ist nahezu unüberschaubar. Um einen optimalen Energiemix durch eine effiziente Kombination verschiedener Energielieferanten zu erreichen, sollte ein Kachelofenbauer zu Rate gezogen werden.

Der Ofen- und Luftheizungsbauer gibt mit seiner kompetenten Beratung die nötige Sicherheit bei der Auswahl. Er stimmt das Ofensystem zum Beispiel auf den reduzierten Wärmebedarf moderner Niedrigenergiehäuser ab und kümmert sich um alle Details, von der Planung bis zum Service. Er klärt auch, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit der Einsatz erneuerbarer Energien von staatlicher Seite gefördert werden kann. (djd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.