Moosbach.
Gespenstische Vorlesestunde in der Bücherei

Gespenstische Vorlesestunde in der Bücherei Moosbach. (gi) Zur gruseligen Vorlesestunde hatte die Bücherei eingeladen. Viele Mütter und Großmütter waren mit den Kindern gekommen. Leiterin und "Märchentante" Helene Rolle las ihnen die Gespenstergeschichte vom langen Laban, der im See wohnt, vor. Er war ein guter Geist, vor dem die Kinder keine Angst zu haben brauchten. Er kannte nur ein Lied, wenn er um das Feuer tanzte. Deshalb dichteten die Kinder für den Laban ein weiteres Lied. Anschließend wu
(gi) Zur gruseligen Vorlesestunde hatte die Bücherei eingeladen. Viele Mütter und Großmütter waren mit den Kindern gekommen. Leiterin und "Märchentante" Helene Rolle las ihnen die Gespenstergeschichte vom langen Laban, der im See wohnt, vor. Er war ein guter Geist, vor dem die Kinder keine Angst zu haben brauchten. Er kannte nur ein Lied, wenn er um das Feuer tanzte. Deshalb dichteten die Kinder für den Laban ein weiteres Lied. Anschließend wurde aus Stoff, Styroporkugel, Bindfaden und Stäbchen ein Büchereigespenst unter Anleitung von Rolle und unter Mithilfe Ulla Landgraf, Müttern und Omis gebastelt. Mit dem Stift erhielt der Geist noch ein passendes Gesicht. Bild: gi
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.