Muhammad beliebtester Name
Aus aller Welt

London.(KNA) Muhammad ist inzwischen der häufigste Jungenname für Neugeborene in Großbritannien. Laut einer Statistik der Internetseite "Baby Centre" stieg der Name gegenüber dem Vorjahr um 27 Plätze auf Rang eins der Beliebtheitsskala. Ali, Omar und Ibrahim rückten neu in die Top 100 auf. Bei den Mädchennamen schaffte es Nur (Arabisch für "Licht") als Neuzugang direkt auf Platz 29. Maryam - die arabische Version von Maria - verbesserte sich um 59 Positionen auf Rang 35.

Toter bei Streit zwischen Rettern

Bangkok.(dpa) Bei einem brutalen Streit rivalisierender Rettungsdienste in Bangkok ist ein Sanitäter ums Leben gekommen. Die Besatzung eines Rettungswagens habe am Montag die Rettungskräfte einer anderen Organisation beschuldigt, nach einem Verkehrsunfall in ihrem Einsatzgebiet tätig geworden zu sein, teilten die thailändischen Behörden mit. Mit Knüppeln und Pistolen gingen die einen Sanitäter auf die anderen los. Dabei starb ein Helfer, zwei weitere wurden verwundet. In Thailand werden Ambulanzen pro ins Krankenhaus oder Leichenschauhaus eingeliefertem Menschen bezahlt.

Priester schlichtet mit der Pistole

Rom.(KNA) Weil er einen Ehestreit mit der Pistole geschlichtet haben soll, ermittelt die italienische Staatsanwaltschaft gegen einen katholischen Priester auf Sardinien. Der Pfarrer des Orts Vallermosa, Massimiliano Pusceddu, hat nach Ansicht der Ermittler einen jungen Mann mit der Schusswaffe bedroht, als ein Konflikt mit dessen Frau zu eskalieren drohte, wie die italienische Tageszeitung "La Stampa" am Montag berichtete. Zwischen dem Paar sei es in der Vergangenheit wiederholt zu Gewalttätigkeiten gekommen. Der Geistliche, der früher Box-Champion war, wollte sich nicht zu den laufenden Ermittlungen äußern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.