Nach Rückzug: 80 Mitarbeitern ohne Abfindung gekündigt
Raabs Team stinksauer

Stefan Raab hört zum Jahresende auf, und als Folge davon haben 80 Mitarbeiter der TV-Produktionsfirma Brainpool die Kündigung bekommen. Das Arbeitsgericht Köln hat am Freitag zwei Kündigungen - eines Archivars und eines Lohnbuchhalters - für unwirksam erklärt. In neun anderen Fällen forderte das Gericht genauere Informationen und will dann entscheiden. 38 weitere Fälle werden in den nächsten Monaten verhandelt.

"Ich kann nicht, nur weil ein Auftrag wegfällt, dauerhaft kündigen", sagte die Vorsitzende Richterin Brigitte Neideck. Auch im Falle anderer Beschäftigter äußerte sie während der mehrstündigen Verhandlung Zweifel. Derweil erhoben Mitarbeiter schwere Vorwürfe. Es sei "ziemlich schändlich, wie die Geschäftsführung versucht, die Arbeitnehmer los zu werden", sagte ein Cutter. "Und das nachdem wir ohne Ende für euch gearbeitet haben."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.