Nach Tod von Erich: "Lindenstraßen"-Mutter Beimer hofft auf Liebes-Comeback
Offene Fragen und ein Wunsch

Helga Beimer findet den leblosen Körper ihres Mannes Erich. Bild: Steven Mahner/WDR/dpa
Die Jubiläums-Folge der "Lindenstraße" hat Mutter Beimer (Marie-Luise Marjan, 75) zur Witwe gemacht und auch viele Fans der ARD-Traditionsserie kalt erwischt. Ausgerechnet zum 30. Geburtstag des Fernsehdauerbrenners ließen die Macher Erich Schiller (Bill Mockridge, 68) an einem Herzinfarkt sterben. Kratzspuren an der Schlafzimmertür deuteten darauf hin, dass Erich dort eingeschlossen wurde.

Serien-Ehefrau Marie-Luise Marjan reagierte etwas betrübt - auch wenn die "Lindenstraße" nun für Gesprächsstoff gesorgt habe. "Insofern haben die Serienmacher der "Lindenstraße" Recht bekommen, diese Geschichte um den vermutlichen Mord an Erich Schiller zu erzählen", sagte Marjan. "Ich werde aber Bill und die Arbeit mit ihm vermissen und wünsche mir eine neue Begegnung mit ihm in einer romantischen Liebesgeschichte in einer Pilcher-Verfilmung", äußerte sie ihre Hoffnung auf ein Comeback des Paares.

3,08 Millionen Zuschauer verfolgten die Jubiläumsausgabe am späten Sonntagnachmittag. Der Marktanteil betrug 11,3 Prozent. Damit war das Interesse etwas stärker als zuletzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.