Neue Hightechgeräte sind sogar unsichtbar
Rund um die Uhr ganz Ohr sein

In kaum einem anderen Bereich hat sich die Technik so rasant entwickelt wie in der Hörgeräteakustik. In immer kleiner werdenden Modellen findet immer mehr Hightech Platz. Dennoch verzichten noch viele Menschen auf ein Hörgerät, obwohl sie durch eine Hörminderung beeinträchtigt sind.

Viel Komfort

Viele Betroffene wünschen sich eine unsichtbare Lösung, vergleichbar mit einer Kontaktlinse - nur eben für das Ohr.

Aus kosmetischen Gründen auf ein Hörgerät verzichten? Dieses Argument darf heute nicht mehr gelten. Viele Modelle sind kaum zu sehen und bieten dennoch in jeder Situation viel Komfort.

Sogar Geräte, die komplett unsichtbar im Gehörgang verschwinden, sind auf dem Markt.

Der Vorteil dieser Hörlösung: Sie ist extrem alltagstauglich. Es gibt keine Einschränkungen beim Sport oder Telefonieren, weder ein Batteriewechsel noch ein tägliches Einsetzen oder Herausnehmen der Hörgeräte ist erforderlich. Das Gerät darf sogar mit unter die Dusche.

Winziges System

Durch die spezielle Platzierung nutzt das Gerät die natürliche Funktion der Ohrmuschel und des Gehörgangs optimal. Somit bietet das winzige System eine herausragende Klangqualität und ein sehr gutes Richtungshören ohne Rückkopplungs- oder Okklusionseffekte. Hohe Frequenzen werden auf natürliche Weise verstärkt, während Umgebungs- und Windgeräusche reduziert werden.

Individuelle Lösungen

Für fast jede Art von Hörminderung gibt es heute eine technische Lösung. Die Funktionsumfänge und Variationsmöglichkeiten moderner Hörgeräte sind vielfältig. Der Hörgeräteakustiker unterstützt dabei, eine persönlich ideale Wahl zu treffen.

Dabei bezieht er die unterschiedlichen Höranforderungen, die finanziellen Möglichkeiten, den Lebensstil und die individuellen Hörvorlieben mit ein. (djd/pt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.