Neue Praxis für Kinder und Jugend
Notizen aus der Wirtschaft

Haselmühl. (e) Bei der kirchlichen Segnung wünschten Pfarrer Bernd Schindler und sein katholischer Amtskollege Christian Fleischmann "im Umgang mit jungen Menschen ein waches, liebevolles Auge für das, wo die Verletzungen liegen".

Auf Letztere - die in diesem Fall nicht sichtbar sind - hat sich Diplom-Sozialpädagogin (FH) Barbara Pirkl-Kettenbohrer spezialisiert und behandelt sie in ihrer neuen Räumen in Haselmühl, Vilstalstraße 98.

In der Ortsmitte, dort, wo einst das Sportartikelgeschäft Birner seinen Sitz hatte, eröffnete Pirkl-Kettenbohrer eine psychotherapeutische Praxis für Kinder und Jugendliche. Zur Einweihung überreichte Bürgermeister Roland Strehl für die Gemeinde Blumen. Direkt an der "Ortsmagistrale" sei die Praxis nun ein "wichtiger Meilenstein". Gefeiert wurde dies bei Getränken und Büfett sowie der Musik von Viola Rehbach (Harfe) aus Weiden, begleitet von ihrem Mann Willibald (Gitarre).

Die Gastgeberin betonte, ihre Räume stünden "allen offen". Eine besonderheit sei das Kindertipi: In diesem Indianerzelt werden vertrauliche Gespräche geführt - und nach Indianerehrenwort auch dort belassen. Dies sei ganz wichtig, gerade für Kinder und Jugendliche, betonte Pirkl-Kettenbohrer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.