Neuer Leibarzt für den Papst

Papst Franziskus (78) wechselt seinen Leibarzt. Der bisherige persönliche Arzt des Kirchenoberhauptes, Patrizio Polisca, beende sein Amt als Direktor des vatikanischen Gesundheitsdienstes, erklärte Papstsprecher Federico Lombardi am Dienstag laut Nachrichtenagentur Ansa. Der italienische Herzspezialist bleibe aber Leibarzt des emeritieren Papstes Benedikt XVI. Lombardi dementierte italienische Medienberichte, wonach es sich um einen "Rauswurf" gehandelt habe. Der Wechsel entspreche den Regeln für Laienpersonal in Führungspositionen im Vatikan. Polisca war seit 2009 als persönlicher Arzt des Papstes im Dienst. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.