Niederlande gegen Wildtiere im Zirkus
Aus aller Welt

Den Haag.(dpa) Zirkusse in den Niederlanden müssen künftig auf sämtliche Wildtiere verzichten. Ein entsprechendes Verbot sei vom Regierungskabinett beschlossen worden, teilte das Wirtschaftsministerium in Den Haag am Samstag mit. "Die Gesundheit der Tiere ist wichtiger als ihre Verwendung für Vergnügungen oder das Festhalten an überkommenen Traditionen", sagte Staatssekretärin Sharon Dijksma.

Das Wildtierverbot gilt für sämtliche Zirkusveranstaltungen in den Niederlanden. Der Deutsche Tierschutzbund kämpft seit Jahren vergeblich für ein bundesweites Wildtierverbot im Zirkus.

Acht Hunde im Auto: zwei Unfälle

Berlin.(dpa) Eine Frau hat mit acht Hunden im Auto in Berlin gleich zwei Unfälle gebaut. Die 58-Jährige soll am späten Freitagabend einem anderen Wagen hinten aufgefahren sein. Sie soll kurz angehalten haben, dann aber einfach weggefahren sein. Wenig später verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, fuhr gegen einen Baum und schleuderte in den Straßengraben. Die Hunde purzelten durchs Auto, blieben aber unverletzt. Frauchen musste ins Krankenhaus - wegen ihrer Verletzungen, und weil es wohl zu viel getrunken hatte.

Mister Germany aus Iserlohn


Linstow.(dpa) Er ist Erzieher, kümmert sich um Kinder und Jugendliche und ist nun als "Mister Germany 2015" zum schönsten Mann Deutschlands gewählt worden: Der 21 Jahre alte Robin Wolfinger aus Iserlohn in Nordrhein-Westfalen hat am Samstagabend in Linstow (Mecklenburg-Vorpommern) den Titel klar gewonnen.

Manuskripte von Heinz G. Konsalik

Berlin.(dpa) Dagmar Konsalik, die Tochter des Bestsellerautors Heinz G. Konsalik (1921-1999), hat nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" unveröffentlichte Manuskripte ihres Vaters gefunden. Ein Wasserschaden im Keller des Familiensitzes in Aegidienberg habe einen Ordner mit mehr als 50 Geschichten zum Vorschein gebracht.

Seltene Irawadi- Delfine bedroht

Dhaka.(dpa) Eine Ölpest in Bangladesch bedroht Umweltschützern zufolge seltene Tierarten in einem Mangrovenwald in Bangladesch. Das nach einem Schiffsunglück ausgeflossene Öl habe sich schon mehr als 80 Kilometer in dem schwer zugänglichen Schutzgebiet ausgebreitet. Ein toter Irawadi-Delfin wurde bereits 25 Kilometer von der Unglücksstelle entfernt entdeckt. Das Gebiet gehört zum Weltnaturerbe der Unesco
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.