Nutzloses Abkassieren
Angemerkt

Von der Aufrichtigkeit seriöser Geschäftsmodelle sind die Anbieter dubiöser Firmeneinträge weit entfernt. Ein Kaufmann des alten Schlages spielt mit offenen Karten, tritt mit seinem guten Namen auf, macht ein Angebot, auf dem auch Angebot steht. Er legt einen Vertragsentwurf vor, auf dem tatsächlich Vertrag steht.

Das Modell der dubiosen Handelsregisterkarteien sieht so aus: Tarnen, täuschen, überrumpeln, abkassieren. Minimale, nutzlose Leistung zu unverhältnismäßig hohen Kosten. Bei minimalem betriebswirtschaftlichen Risiko: Selbst wenn nur ein Prozent der Angeschriebenen überweist, bleiben Tausende von Euro hängen.

Die anbietenden Unternehmen sind oft so schnell vom Markt verschwunden wie sie aufgetaucht sind. Dieses Agieren am Rande der Legalität macht es Gerichten und Justiz schwer, mutmaßliche Betrüger zu verfolgen. Für die Betroffenen, die Opfer dieser Täuschungen geworden sind, ist das bitter. Sie sehen ihr Geld oft nie wieder.

alexander.raedle@derneuetag.de

Aus der Region Beutezug in der Grenzregion

Schönsee. (tib) Die zwei Täter gingen der Polizei schon im Juni ins Netz, nun ist eine Serie von Diebstählen aus Feldscheunen im Grenzgebiet aber wohl endgültig geklärt: Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, gehen etliche weitere Diebstähle auf das Konto des 39-jährigen Hauptverdächtigen. Er soll Gegenstände im Gesamtwert von rund 238 000 Euro gestohlen haben. Bei den Beutezügen rund um Oberviechtach, Waldmünchen, Vohenstrauß, Furth im Wald und Bad Kötzting und in Tschechien wurden hochwertige Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen mitgenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.