Offene Türen im Bad
Im Blickpunkt

Führungen und Programm

Bei einem Tag der offenen Tür können alle Interessierten das neue Kümmersbrucker Aktivbad besichtigen. Dazu ist es am Samstag, 29. September, von 10 bis 20 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Schwimmen können die Besucher noch nicht - aber wer will, kann in großen, durchsichtigen Aqua Balls (Wasserlaufbällen) übers große Becken kugeln. Führungen, eine Vorstellung der Vereine und Kursanbieter, eine Hüpfburg und Verpflegung komplettieren das Programm. (eik)

Ein Blick zurück

Seit 1975 in Betrieb

Die Anfänge des alten Kümmersbrucker Bades reichen laut Verwaltungsleiter Wolfgang Roggenhofer bis zur Gebietsreform 1972 zurück. Damals hat der Gemeinderat den Bau beschlossen. 1975 wurde er in die Tat umgesetzt, damals als reines (Schul-)Schwimmbad - für zwei Millionen Mark. In den vergangenen 40 Jahren hatte die Einrichtung 2,15 Millionen Besucher, also durchschnittlich 53 000 pro Jahr. Daran will die Gemeinde nun anknüpfen - und diese Zahl vielleicht auf 80 000 Badegäste steigern. In den ersten Jahren sind laut Bürgermeister Roland Strehl rund 60 000 Besucher pro Jahr angepeilt. (eik)

Kümmersbruck Basar mit allem rund ums Kind

Kümmersbruck. Der Elternbeirat der Kindertagesstätte St. Raphael veranstaltet am Samstag, 19. September, von 13 bis 15 Uhr einen Basar im Pfarrsaal (unter der Kirche). Es werden Kleidung, Spielsachen, Bilderbücher, Kinderwägen und vieles mehr für Babys und Kinder angeboten. Es gibt auch Kaffee und Kuchen. Tischreservierungen sind möglich von Montag bis Sonntag, 31. August bis 6. September, bei Sonja Scharl (0170/118 09 78, sonja-scharl@web.de). Die Gebühr beträgt sechs Euro. Einlass für Verkäufer ist um 12 Uhr.

Die Senioren ganz gemütlich

Kümmersbruck. (e) Das Seniorennetzwerk organisiert für Sonntag, 30. August, ein gemütliches Beisammensein. Von 16 bis 19 Uhr sind die Senioren der Gemeinde dazu nach Haselmühl bei der alten Kläranlage an der Vils eingeladen. Es gibt eine Brotzeit.

Termine

Ebermannsdorf

Landjugend. Heute ab 20 Uhr Gruppenstunde im eigenen Heim mit Herbstplanung.

Gemeinschaft für Schöpfung, Umwelt und Kultur. Zurzeit werden in Kreith Haus- und Hofnamen mit witterungsbeständiger, grüner Alu-Tafel für die Zukunft und die Nachfolgegenerationen festgeschrieben, zum Beispiel der Schneiderbauer, der Pöcklbauer oder auch der Peternbauer; wer mitmachen will, wendet sich an Michael Götz (09438/8 80).

Burgschützen. Für Ferienprogramm/Bogenschießen morgen in Hirschau sind noch Plätze frei; Info/Anmeldung über Programmheft

Kümmersbruck

Musikverein. Heute, 19 Uhr, Orchesterprobe.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.