Ohne Führerschein, unter Alkoholeinfluss und zu schnell in Amberg unterwegs
Unfall verursacht und geflüchtet

Symbolbild: dpa
Amberg. Ein ganzes Repertoire an Straftaten beging am Donnerstagabend ein 18-Jähriger, teilt die Polizei Amberg mit. Gegen 21.45 Uhr bog er mit seinem Fahrzeug vom Kurfürstenring in den Schießstätteweg ab. Aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit geriet auf die Linksabbiegespur des Gegenverkehrs. Hier prallte der Kleinwagen frontal in ein entgegenkommendes Auto. Der Unfallverursacher sprang nach dem Zusammenstoß sofort aus seinem Wagen und flüchtete zu Fuß.

Offensichtlich plagte ihn das schlechte Gewissen, weshalb er etwa 15 Minuten nach dem Unfall zum Ort des Geschehens zurückkehrte. Hier wurde er von den Polizeibeamten in Empfang genommen, die gerade dabei waren, den Unfall aufzunehmen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass Unfallverursacher gar keinen Führerschein besitzt. Außerdem hatte er eine Alkoholfahne, was ein Alkotest mit einem Ergebnis von 0,6 Promille bestätigte. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt.

Der Unfallverursacher, sein 19-jähriger Beifahrer und der Unfallgegner blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8 000 Euro.
Den 18-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.