Omnibus prallt in Brandenburg mit Kleinwagen zusammen - Beide Fahrer sterben, 47 Passagiere ...
Einkaufsfahrt ins Verderben

Ein Bild der Zerstörung: Beim Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Auto sind am Samstag in Brandenburg beide Fahrer ums Leben gekommen. Bild: dpa
Tragisches Unglück auf einem Wochenendausflug: Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Reisebus und einem Kleinwagen sind in Brandenburg zwei Menschen ums Leben gekommen, 47 Reisende wurden verletzt.

Der 38 Jahre alte Busfahrer und der 25-jährige Autofahrer starben bei dem Unglück am Samstagmorgen im Havelland. In dem Bus waren 46 Touristen aus Sachsen-Anhalt auf einer Einkaufsfahrt ins polnische Pomellen, wie die Polizei mitteilte. 6 Frauen zwischen 53 und 83 Jahren und die 53-jährige Ersatzfahrerin des Busses erlitten schwere Verletzungen.

Warum der Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn geraten ist, war am Wochenende unklar. Ein Sachverständiger ist eingeschaltet. "Vielleicht wissen wir schon Ende der Woche mehr", sagte Polizeisprecher Marco Lange. 9 Verletzte wurden nach Polizeiangaben am Sonntag noch stationär in Krankenhäusern behandelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.