Päpstliches I-Pad versteigert

Ein I-Pad von Papst Franziskus ist in Uruguay für 30 500 US-Dollar (etwa 28 800 Euro) versteigert worden. Der Käufer wolle anonym bleiben, teilte das Auktionshaus Castells am Dienstag in Montevideo mit. Medienberichten zufolge handelt es sich um einen argentinischen Geschäftsmann, der sein Gebot am Telefon abgegeben hatte. Der Tablet-Computer sei ein Geschenk des Pontifex an seinen Freund, den uruguayischen Priester Gonzalo Aemilius gewesen. Für das mit der Gravur "Seine Heiligkeit Franziskus" versehene Gerät gibt es ein vom Vatikan ausgestelltes Echtheitszertifikat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.