Paten und Heimwerker gesucht

"Wir können nicht alles selbst machen", fasst sich Werner Konhäuser ans Kreuz. "In unserem Alter", sagt er grinsend. Zu Beginn hätten sie bei Umzügen Hand angelegt. Inzwischen spannt das Vorstandstrio von "Amberg hilft Menschen" Asylbewerber ein. "Wir hoffen, dass das zum Selbstläufer wird", ergänzt Vorsitzender Michael Geiss.

Als besonders hilfsbereit hätten sich schon bisher ehemalige Flüchtlinge oder Gastarbeiter erwiesen. "Viele Italiener, Türken oder Schlesier haben uns Wohnungen angeboten." Über die Spendenbereitschaft der Bevölkerung kann sich die Bürgerinitiative nicht beklagen. Und der Werkhof Sulzbach-Rosenberg steuert die Grundausstattung für die Wohnung bei. Knapp dagegen ist die Ressource "Helfer": "Wir suchen Menschen, die anpacken oder zu Wohnungsbesichtigungen mit kommen." Elektriker, Installateure, Hand- und Heimwerker aller Art - gerne auch Rentner sind willkommen.

Und man vermittelt Patenschaften. Josef Lorenz, ehemaliger Direktor der Wirtschaftsschule, ist Vorbild: "Er besucht zwei- bis dreimal pro Woche den kleinen Ehab (9), lernt mit ihm Deutsch und hat ihn sogar eingeschult", sagt Geiss. (jrh)

___

Infos unter info@amberg-hilft-menschen.de

http://www.amberg-hilft-menschen.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.