Pfingstlümmel steckt im Bollerwagen

Eine alte Tradition, die im Dorf bereits als ausgestorben galt, ließ der Nachwuchs in diesem Jahr wieder aufleben: den Pfingstlümmel. Eine Woche lang machte es sich die Dorfjugend zur Aufgabe, einen alten Bollerwagen mit Ästen und Blumen zu schmücken. Am Sonntag zogen die Burschen und Mädchen durch die Straßen des Dorfes.

Der Pfingstlümmel im Inneren des Wagens verteidigte dabei das Gefährt mit Nadeln gegen Neugierige, die nicht selten versuchten, ihn und seine Begleiter mit Wasser zu bespritzen. Ursprünglich ist die Pfingstlümmelfahrt ein alter, selten gewordener Oberpfälzer Brauch, der früher den ärmeren Leuten dazu diente, vor den Festtagen Zutaten für den Festtagsschmaus zu erbetteln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.