Plößberg.
Investition von 22 Millionen Euro

(cf) Der Konzern Progroup AG hat 22 Millionen Euro in Plößberg (Kreis Tirschenreuth) in ein hochmodernes, voll automatisiertes Werk für die Wellpappen-Produktion investiert. Die Anlage steht direkt neben den Liebensteiner Kartonagen, die "strategischer Partner" und Kunde bei dem Projekt sind. Die Jahresproduktion ist zunächst auf 200 Millionen Quadratmeter Wellpappe ausgerichtet. Es entstehen 45 neue Arbeitsplätze. Die Beschäftigten arbeiten derzeit in zwei Schichten, ab 2016 im Drei-Schicht-Betrieb. Die Progroup AG zählt zu den Marktführern in Europa. (Seite 17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.