Polanski wird vernommen
Aus aller Welt

Krakau.(dpa) Starregisseur Roman Polanski (81) ist wegen eines Jahrzehnte alten Sexualdeliktes in Polen von der Staatsanwaltschaft vernommen worden. Polanski ("Der Pianist") sei um eine Stellungnahme zum Auslieferungsantrag der US-Justizbehörden gebeten worden, sagte eine Sprecherin der Krakauer Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Aufgrund der laufenden Ermittlungen nannte sie jedoch keine weiteren Details.

Die US-Staatsanwaltschaft hatte zu Jahresanfang erneut eine Auslieferung des Künstlers beantragt, der auch die polnische Staatsbürgerschaft besitzt. Polanski soll 1977 eine Minderjährige missbraucht haben. Vor einer möglichen Verurteilung zu einer längeren Haftstrafe hatte sich der Filmemacher damals nach Frankreich abgesetzt.

Drohne als Drogenkurier

Bremen.(dpa) Der Versuch, Drogen mit Hilfe einer Drohne ins Gefängnis zu schmuggeln, ist in Bremen gescheitert. Wächter fanden das kleine ferngesteuerte Flugobjekt im Hof der Justizvollzugsanstalt, berichtete der "Weser-Kurier" am Donnerstag. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte ein Justizsprecher. An dem Flugobjekt war eine Kugel mit zehn Gramm Marihuana befestigt. Der Versuch mit einer Drohne sei neu. Allerdings würden immer wieder Päckchen mit Rauschgift oder Handys über die Mauer geworfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.