Polizei, Feuerwehr und DLRG suchen Donau ab
Schwimmgeräusche in der Dunkelheit

Symbolbild: dpa
Regensburg. Um 1.13 Uhr fiel oder sprang eine bislang unbekannte Person auf Höhe der Steinernen Brücke in die Donau. Dies bemerkte ein 34-jähriger Regensburger und eilte sofort zu Hilfe. Die Person schwamm zunächst in Richtung des Helfenden, verschwand dann aber wieder zur Donaumitte hin. Auf Zurufe reagierte sie nicht. Anschließend trieb die Person durch die Steinerne Brücke und wurde nicht mehr gesehen.

Die sofort verständigten Polizeibeamten vernahmen noch Schwimmgeräusche in der Dunkelheit, konnten die Person aber nicht mehr lokalisieren. Wie die Polizei weiter mitteilt, suchten auch die Wasserrettung der Feuerwehr sowie die DLRG die Donau ab. Ein Polizeihubschrauber kreiste längere Zeit über der Donau. Die Person konnte bislang nicht gefunden werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.