Polizei klärt Herkunft der rätselhaften Fundsachen vor Gemeindehaus auf
Besitzer ausfindig gemacht

Diese Sachen waren vor dem Gemeindehaus gefunden worden. Nun weiß man, wer der Besitzer ist. (Bild: Polizei Amberg)
Amberg. Die Sache sorgte Ende September für Rätselraten: Vor dem Gemeindehaus am Paulanerplatz in Amberg hatte eine Angehörige der Paulanergemeinde am 22. September neben dem Eingang einen original verpackten Flachbildfernseher und mehrere Kartons mit Fanartikeln des FC Bayern, Gläsern, Spielsachen, Werkzeugsets, Schreibwaren und einigem mehr gefunden. Nicht klar war, ob die Sachen als Spende gedacht oder zum Beispiel Diebesgut waren. Am Donnerstag kam heraus, dass keins von beidem zutrifft.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnten Ermittlungsbeamte der Polizei Amberg inzwischen den rechtmäßigen Eigentümer der Sachen ausfindig machen. Es handelt sich um einen 28-Jährigen, der erst wenige Tage vor dem Fund eine Wohnung am Paulanerplatz bezogen hatte. "Dieser hatte sich die Waren nach seinem Umzug durch einen Mietwagenfahrer liefern lassen, welcher die Kartons vor dem Anwesen abstellte", heißt es im Polizeibericht.

Der Mann habe die Kartons schlichtweg vergessen und ihren Verlust nicht angezeigt. Mehrere Bewohner waren nach dem Fund befragt worden, ohne Ergebnis. "Der 28-Jährige hat die Waren, die er schon vor längerer Zeit gesammelt hatte, zwischenzeitlich glaubhaft als sein Eigentum identifiziert und nach Aufforderung bei der Polizei abgeholt", so die Auflösung des Rätsels laut Polizeibericht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.