Polizei rettet Reh aus Hafenbecken
Aus aller Welt

Bremerhaven.(dpa) Auf der Flucht vor einem Hund ist ein junger Rehbock in Bremerhaven offenbar aus lauter Panik ins Hafenbecken gesprungen. Die Wasserschutzpolizei musste das zitternde Tier am Montag aus dem Wasser ziehen. Die Beamten wickelten den Rehbock in eine Decke und brachten ihn mit einem Boot zurück an Land. Dort ging es in einem Mannschaftswagen zurück in die freie Natur - auf dem Schoß eines tierlieben Kollegen.

Baltimore: Appell an Demonstranten

Baltimore.(dpa) Nach tagelangen Protesten nach dem Tod eines Schwarzen in Polizeigewahrsam in Baltimore hat sich die Bürgermeisterin der US-Stadt auf die Seite etwa 1200 friedlicher Demonstranten gestellt. Während sie friedliche Proteste unterstütze, seien gewaltsame Proteste nicht hinnehmbar, sagte Bürgermeisterin Stephanie Rawlings-Blake am Sonntag (Ortszeit). Am Samstag hatten einzelne Teilnehmer randaliert.

Erneut weniger ADHS-Mittel

Bonn.(dpa) Beim Verbrauch des ADHS-Mittels Methylphenidat scheint mit einem Rückgang im zweiten Jahr in Folge in Deutschland eine Trendwende erreicht. Mit 1716 Kilogramm wurden 2014 rund 5 Prozent des Ritalin-Wirkstoffs weniger ausgegeben als 2013, wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte mitteilte. Nachdem sich der Verbrauch zwischen 2002 und 2012 verdreifacht hatte, war er bereits 2013 zurückgegangen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.