Polizei vermutet mangelnde Wartung am Fahrzeug
Gasunfall an Tankstelle verhindert

Feuerwehr Einsatzwagen Bild: Götz
Sulzbach-Rosenberg. Mangelnde Wartung an einem Gas-Einfüllstutzen vermutet die Polizei als Ursache bei einem Vorfall an einer Tankstelle im Stadtgebiet von Sulzbach-Rosenberg. Gegen 12 Uhr am Sonntag schloss das Ventil nach dem Tanken nicht ordnungsgemäß, und die zuvor getankten 40 Liter Gas konnten ungehindert entströmen.

Das Fahrzeug wurde zunächst weiträumig abgesperrt, dann durch die Feuerwehr an einen sicheren Ort zum Ausgasen gebracht. Das Flüssiggas verteilte sich nach Austritt auf dem Boden und verflüchtigte sich nach wenigen Metern. Eine Gefahr für die Atemluft der Anwohner ergab sich somit nicht. Auch die sich vor Ort befindlichen Kräfte des Rettungsdienstes wurden glücklicherweise nicht benötigt.

Nachdem die Ursache des Defekts in mangelnder Wartung des Pkw zu suchen sein dürfte, ermittelt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg gegen die 28-jährige Fahrerin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.