Polizist erschießt Ausbrecher - Einer noch flüchtig
Kurzer Prozess

Rund drei Wochen nach dem spektakulären Ausbruch zweier Häftlinge aus einer Hochsicherheitsanstalt im US-Bundesstaat New York hat die Polizei einen der beiden Männer erschossen. Ein Polizeibeamter habe den 49-Jährigen am Freitag in einer Hütte in einem Waldgebiet in der Stadt Malone aufgestöbert, etwa 40 Kilometer von dem Gefängnis entfernt, teilte die Polizei mit. Der Polizist habe den bewaffneten Mann dann erschossen, sagte Andrew Cuomo, Gouverneur des Bundesstaats New York, bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz. Der zweite Häftling sei weiterhin auf der Flucht.

Die beiden Männer hatten sich vor drei Wochen mit schweren Werkzeugen den Weg aus dem Gefängnis in die Freiheit gebohrt und waren dann durch die Kanalisation geflüchtet. Die beiden Ausbrecher gelten als extrem gefährlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.