Preis für ehemalige Schwesternschülerin Dr. Susanne Krones
Auszeichnungen für Bücher und Romane

Kultusminister Ludwig Spaenle überreichte am Montagabend in München einen von 17 Kunstförderpreisen an die gebürtige Ambergerin Dr. Susanne Krones. Bild: Steffen Leiprecht
Amberg. (upl) Vor 16 Jahren hat sie am Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium Abitur gemacht, nun räumt sie für ihre Bücher und Romane reihenweise Auszeichnungen ab: Kultusminister Ludwig Spaenle hat am Montagabend Dr. Susanne Krones den mit 6000 Euro dotierten Bayerischen Kunstförderpreis verliehen. Der Minister würdigte Krones' Werk "Tonspur - wie ich die Welt von gestern verließ". In dem Buch erzählt die 35-Jährige die Flucht eines jungen Mannes aus der DDR.

Krones kombiniert darin Erzählteile mit Original-Fotos, handschriftlichen Notizen und Dokumenten. "Sie führt so auf der Folie eines Einzelschicksals die bedrückende Wirklichkeit des Unrechtsstaates vor Augen", sagte Spaenle bei der Preisverleihung an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. "Tonspur" sei eine nicht alltägliche Collage, "ein Zeitdokument, das jungen wie älteren Lesern zu empfehlen ist". Zusammen mit Krones erhielten den Kunstförderpreis weitere 16 junge Kulturschaffende in den Sparten Bildende Kunst, Musik und Tanz, Literatur und Darstellende Kunst.

Susanne Krones wurde 1979 in Amberg geboren und wuchs in Freihung auf. Nach dem Abitur studierte sie Literaturwissenschaft, Philosophie und Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin und Buchwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie war Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung. Anschließend promovierte sie über die Literaturzeitschrift Akzente. Ihre Dissertation wurde 2008 mit dem Münchner Hochschulpreis ausgezeichnet.

Heute ist sie Lektorin für deutschsprachige und internationale Literatur im Luchterhand Literaturverlag. Die ehemalige Schwesternschülerin lehrt außerdem Literatur- und Buchwissenschaften an der Universität Regensburg und an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.