Preise sinken in Deutschland

Erstmals seit der Wirtschaftskrise 2009 sind die Verbraucherpreise in Deutschland wegen fallender Energiekosten gesunken. Die jährliche Inflationsrate betrug im Januar minus 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in einer ersten Schätzung berichtete. Nahrungsmittel kosteten im Januar 1,3 Prozent weniger als Anfang 2014. Die Verbraucherpreise in Bayern gaben laut Landesamt für Statistik um 0,2 Prozent nach. Ohne den Effekt niedriger Sprit- und Heizölpreise hätte die Inflationsrate bei 0,9 Prozent gelegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.