Proteste gegen Rot-Rot-Grün - Bundes-CDU warnt vor AfD
Spannung in Erfurt

CDU-General Peter Tauber warnt die Parteifreunde in Erfurt. Bild: dpa
Vor der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen erhöhen die Gegner von Rot-Rot-Grün den Druck auf die Koalition. Kritiker haben für heute zu einer Demonstration gegen das Bündnis und den Linken-Politiker Bodo Ramelow aufgerufen, der sich morgen zur Wahl stellt. Träger des Thüringer Verdienstordens sprachen sich am Mittwoch in halbseitigen Zeitungsanzeigen gegen die Koalition aus und warnten davor, dass eine Regierung unter Führung der Linken schweren Schaden verursachen könnte. Die Bundes-CDU verfolgt unterdessen das Taktieren ihrer Erfurter Parteifreunde mit Sorge. Generalsekretär Peter Tauber warnte die Thüringer CDU davor, einen möglichen eigenen Kandidaten mit AfD-Stimmen wählen zu lassen. "Ein Ministerpräsident der CDU darf nie von der AfD abhängig sein", sagte Tauber. Offen ist nach wie vor, ob die CDU einen Kandidaten ins Rennen schickt, sollte Ramelow im ersten Wahlgang scheitern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.