Proteste gegen Seehofer

Mit abfälligen Bemerkungen über die Debatten im bayerischen Landtag hat Ministerpräsident Horst Seehofer einen Proteststurm der Opposition ausgelöst. Die Fraktionschefs von SPD, Freien Wählern und Grünen warfen dem CSU-Chef am Freitag eine Herabwürdigung des Parlaments vor und verlangten eine Entschuldigung. Zugleich forderten sie Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) in einem offenen Brief zu einer "entschiedenen Reaktion" auf. Die CSU sei eingeladen, sich der Initiative anzuschließen. Seehofer hatte sich am Donnerstag am Rande des Plenarsaals über das Niveau in der Energie-Debatte zuvor beklagt. Wörtlich sagte er vor Journalisten: "Man verzweifelt oft. Das ist eine solche Fallhöhe von Berlin hierher, es ist Wahnsinn."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.