Putin hält an Assad fest

Russland hält trotz aller Kritik aus dem Westen weiter am syrischen Diktator Baschar al-Assad fest. "Es ist ein großer Fehler, die syrische Regierung und ihre Armee infrage zu stellen", sagte Präsident Wladimir Putin am Montag vor der UN-Vollversammlung in New York. Putin schlug erneut eine internationale Koalition im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat vor. Die könne nach dem Modell der Anti-Hitler-Koalition im Zweiten Weltkrieg funktionieren. Nur eine Stunde zuvor hatte US-Präsident Barack Obama Russland und Iran Gespräche über die Syrien-Krise angeboten - aber nur unter der Bedingung, dass Assad nach einer Übergangsphase abgelöst wird. (Kommentar und Seite 4)
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.