Qual der Wahl

Ein 17 Jahre alter Schüler aus dem New Yorker Vorort Elmont ist an allen acht US-Elite-Universitäten der sogenannten Ivy League angenommen worden. All diese Hochschulen im Nordosten des Landes hätten die Bewerbung und den Aufsatz des gebürtigen Nigerianers Harold Ekeh akzeptiert, berichtete CNN Money am Sonntag. Der Schüler war vor acht Jahren mit seinen Eltern in die USA gezogen und fiel dort unter anderem als Gründer eines Mentorenprogramms für schwächere Schüler auf. Er wolle sich nun in den nächsten Tagen alle Hochschulen anschauen, tendiere aber zu Yale.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.