Queen kommt nach Deutschland

Queen Elizabeth II. war schon mehrmals in Deutschland. Sie zeigte sich (jeweils von links) mit Bundespräsident Heinrich Lübke im Mai 1965 auf dem Balkon des Bonner Rathauses, mit Bundeskanzler Helmut Schmidt im Mai 1978 auf der Terrasse von Palais Schaumburg in Bonn, mit Prinz Philip im Oktober 1992 auf dem Balkon des Alten Rathauses in Leipzig und im November 2004 auf dem Krongut Bornstedt in Potsdam. Bilder: dpa

Als Ludwig Erhard Bundeskanzler war, hat die britische Queen erstmals Deutschland besucht. Nun, 50 Jahre später, kommt die heute 88-Jährige erneut in die Bundesrepublik.

Die britische Königin Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip kommen Ende Juni zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder zu einem Staatsbesuch nach Deutschland. Die 88-jährige Monarchin und ihr 93-jähriger Mann folgen einer Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck. Dies teilte der Buckingham-Palast in London mit. Die Reise vom 24. bis 26. Juni wird ihr fünfter offizieller Staatsbesuch hierzulande sein - 50 Jahre nach ihrem ersten.

Der britische Botschafter, Sir Simon McDonald, erklärte, er fühle sich geehrt. "Der Besuch wird ein unvergessliches Ereignis sein, das die ganze Breite und Tiefe der heutigen Beziehungen zwischen Großbritannien und Deutschland erfasst." Welche Städte und Regionen die Queen besucht, wird in der Regel einige Wochen vorher mitgeteilt. Die Königin und der Herzog von Edinburgh waren 1965, 1978, 1992 und 2004 zu Staatsbesuchen in Deutschland.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.